Doe Abtreibungspille Bei Ungewollter Schwangerschaft

Published Apr 04, 21
7 min read

Abtreibung Holland

Zahlreiche Krankenhäuser verweigern einen Eingriff, konfessionelle Beratungsstellen raten von jedem Eingriff ab, überkonfessionelle Beratungsstellen stehen vor Finanzschwierigkeiten, ausreichende flankierende Maßnahmen zur sozialen Hilfe fehlen. Die Bundesregierung schätzt, dass etwa 50 000 bis 60 000 Frauen jährlich sich gezwungen sehen, ins Ausland zu fahren. Mehr als 11 000 Schwangerschaftsabbrüche wurden im Bundesgebiet im ersten Quartal 1977 gemeldet. Vermutlich sind diese Zahlen jedoch zu niedrig. Schwangerschaftsabbrüche werden statistisch nicht erfasst, wenn Ärzte den Eingriff als eine andersartige medizinische Leistung deklarieren. Jede zweite Schwangerschaft wurde nach der Notlagenindikation abgebrochen, bei jeder dritten lag eine allgemeinmedizinische, bei jeder zehnten eine psychiatrische, bei jeder 20.

Der Anteil der sogenannten Notlagenindikation weist eine steigende Tendenz auf. Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Neuregelung des § 218 StGB ist in Baden-Württemberg ein legaler Schwangerschaftsabbruch mit demütigenden und teilweise unüberwindlichen bürokratischen Hindernissen verbunden. Am 1 (Vreilinghuis). März 1977 traten die Richtlinien des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Sozialordnung über die Beratung Schwangerer nach § 218 b Abs. l Nr (Zum Recht auf Abtreibung in den Niederlanden). l StGB in Kraft. Diese Richtlinien schränken die Geltung des Gesetzes ein, da der Schutz des werdenden Lebens einseitig in den Vordergrund gerückt wird und demgegenüber der Anspruch der Frau auf Hilfe in einer Notlage zurücktritt. Straffreiheit tritt für die Frauen nur dann ein, wenn sie sich sozial beraten lassen (Spätabtreibungen in Deutschland: Letzter Ausweg Holland).

Vreilinghuis

Klinik Für Schwangerschaftsabbrüchen NiederlandeAbbruch Der Schwangerschaft In Den Niederlanden

Dadurch wird ihr eigentlicher Zweck, Beratung und Hilfe zu gewähren, eingeschränkt. Durch eine zusätzliche Verfügung vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Sozialordnung soll die bereits in den Richtlinien den Beratungsstellen zugewiesene Kontrollfunktion noch verschärft werden. Von den Berater (innen) werden detaillierte Angaben über Inhalt und Form der Beratung sowie Daten der Schwangeren zur Weitergabe an das Ministerium gefordert! Bis jetzt gibt es noch zu wenige neutrale Beratungsstellen. Im Juni 1977 waren in Baden-Württemberg 89 Beratungsstellen anerkannt, davon sind 45 konfessionell, nur sechs überkonfessionell, der Rest entfällt auf die Gesundheitsämter. Die neutralen Beratungsstellen sind jedoch unzureichend finanziell abgesichert. Sie verfügen nicht über einen vergleichbar finanzkräftigen Träger wie die konfessionellen Beratungsstellen. Klinik für Schwangerschaftsabbrüchen Niederlande.

Holland Klinik AbtreibungFrauenklinik - Das Vrelinghuis - Hilfe Bei Abtreibung
Schwangerschaftsabbruch In Der EuWas Ist Die Abtreibungspille?
VreilinghuisAbtreibung Holland Klinik - Das Vrelinghuis

Indem sie der Schwangeren von einem Eingriff grundsätzlich abraten, versuchen sie, so viele Schwangerschaftsabbrüche wie möglich zu verhindern. Diese Beratungspraxis schränkt die Gültigkeit des Bundesgesetzes erneut ein und bedeutet zusätzlich, dass vorliegende Indikationsfeststellung nachträglich infrage gestellt wird. Viele Ärzte tendieren in ihren politischen Ansichten zur CDU und stützen daher weitgehend die CDU-Politik der Landesregierung zu § 218 StGB. Frauenklinik - Das Vrelinghuis - Hilfe bei Abtreibung. Oft misstrauen sie den Angaben der Patientinnen und halten deshalb Rücksprache mit der vorher oder nachher besuchten Beratungsstelle, bevor sie bereit sind, eine Indikation zu stellen. abtreibung Holland. Einige Ärzte verdächtigen ihre Kollegen, die eine soziale Indikation bescheinigen, der Gefälligkeitshandlung. Durch dieses Ausweichen der Ärzte werden Frauen gezwungen, andere Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch vorzuschieben, z.

Abtreibung In Holland Als Deutsche

schwere Depressionen - abtreibung Holland. Ein psychiatrisches Gutachten, das eine Lebensgefährdung der Frau bescheinigt, kann jedoch beispielsweise bei einer späteren Beamtung gegen die Frau verwendet werden. Darüber hinaus gelingt es nur wenigen redegewandten Frauen, einen Arzt zu einem Ausweichen auf eine medizinische Indikationsfeststellung zu bewegen. Somit werden gerade sprachlich unbeholfenere Frauen benachteiligt. Ferner ist bekanntgeworden, dass die Bescheinigung einer Indikation bzw. die Durchführung eines Schwangerschaftsabbruchs oft mit einer Einwilligung der Schwangeren für eine anschließende Sterilisation gekoppelt wird. Zugemutet wird ihr auch, das Kind auszutragen und zur späteren Adoption freizugeben!Das neue Gesetz ist das Ergebnis eines weitreichenden und für die betroffenen Frauen schmerzlichen Kompromisses.

Im Laufe des Spätsommers 1976 wurde zum Beispiel in folgenden CDU-geführten Kreistagen wie im Ostalbkreis, in Biberach, Ravensburg und im Frühjahr 1977 auch in Tuttlingen der Beschluss gefasst, in den Kreiskrankenhäusern keinen Schwangerschaftsabbruch bei Vorliegen einer Notlagenindikation durchzuführen; auch in Sigmaringen und Friedrichshafen verweigern Kreiskrankenhäuser den Eingriff. Konfessionelle Kliniken lehnen im Allgemeinen einen Eingriff ab. Ein derartiges Verhalten ist als der Versuch zu werten, durch die Hintertür nachträglich politische Vorstellungen zur Geltung zu bringen, die konservative und kirchliche Kräfte im Bundestag nicht durchzusetzen vermochten (Abtreibungspille: Wirkung, Anwendung, Risiken). Für die katholische Amtskirche schwächt „die neue Regelung das ethische Bewusstsein" und gefährdet „die sittliche Ordnung" (Abtreibung in Holland Trauerbegleitung-Fuerth).

Schwangerschaftsabbruch: Der Schwere Stand Der Frauen

Mai 1976). Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz kennzeichnete am 5. Februar 1976 Schwangerschaftsabbrüche als „verabscheuungswürdiges Verbrechen". Der Kardinal-von-Galen-Kreis will den Abbruch als Mord gewertet sehen (November 1976), Ulmer Kirchenvertreter erwarten eine „Massentötung" (Neu-Ulmer-Zeitung vom 23. Juli 1976). Die Verurteilung des Schwangerschaftsabbruchs sei die für kirchentreue Katholiken „konstante Lehre" - Doe Abtreibungspille bei ungewollter Schwangerschaft. Deshalb stehe fest, dass die Verfassung der Bundesrepublik einen verbrecherischen Charakter trage, da „das Bundesverfassungsgericht die sehr schweren Verbrechen für verfassungskonform erklärt hat". Die Bundesregierung, die Mehrheit der Parlamentarier und die Justiz werden sogar mit Nazis und deren Judenmord-Ideologie verglichen. Die katholische Kirche bedroht Ärzte und Schwestern, die sich an einem Schwangerschaftsabbruch beteiligen, mit einem „Ausschluss aus der sakramentalen Gemeinschaft".

Die grundsätzliche Verweigerung eines Eingriffs könne schuldig machen (vgl (abtreibung Holland). Süddeutsche Zeitung vom 12. November 1976). Abweichend von dieser Grundeinstellung reagierten 24 Landessynodalen. Sie lehnen jeden Schwangerschaftsabbruch ab - ohne Frauen die geringste alternative Hilfe anzubieten. Man könne einem Menschen niemals helfen, „indem man ihn veranlasst, das eigene Kind zu töten". Unterstützung findet die Landesregierung auch durch eine Reihe von Chefärzten und Ärzten, die auf ihr „Kollektivgewissen" pochen. Neben den Krankenhäusern konfessioneller Träger verweigern zahlreiche Krankenhäuser in Baden-Württemberg, die an keine Kreistagsbeschlüsse gebunden sind, trotz Nachweises der Notlagenindikation den Schwangerschaftsabbruch. Es ist ebenfalls bekannt geworden, dass in einigen konfessionell gebundenen Krankenhäusern sich auch das Pflegepersonal weigert, an Schwangerschaftsabbrüchen mitzuwirken.

Ungewollt Schwanger In Der Corona-krise

Seitens der Ärztekammern und Bundesregierung wurde ihnen ausführliches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Sofern nicht echte Gewissensgründe vorliegen, deutet dieses Ärzteverhalten auf den Boykott der neuen gesetzlichen Regelung. Baden-Württemberg bekommt es mit der Angst zu tun; „Sterben die Schwaben aus?" Diese besorgte Frage ist die Schlagzeile eines Artikels in einer „Informationsbeilage der Landesregierung". Sie wurde im April allen Tageszeitungen im „Ländle" des musterhaften Ministerpräsidenten Filbinger beigefügt. Die Statistiker in Stuttgart haben nämlich „das Jahr 1973 schwarz angestrichen: in diesem Jahr starben in Baden-Württemberg mehr Menschen als Kinder geboren wurden". Wenn das so weitergeht, so haben die Bevölkerungs-Beobachter hochgerechnet, wären „die Südweststaatler, die Eingeborenen" im Jahr 2220 tatsächlich ausgestorben.

Holland AbtreibungSchwangerschaftsabbruch: Zahl Der Abtreibungen Im Jahr

Nicht weniger als zwei Millionen Mark wollen sie ausgeben, um die Gebärfreudigkeit anzukurbeln und die ins Wanken geratene, dem Weibe „angeborene" Mütterlichkeit aufrecht zu erhalten (holland klinik abtreibung). Der Landtag hat im Nachtragshaushalt 77/78 bereits die Kosten für den „landespolitischen Schwerpunkt" genehmigt. Auch den Parlamentariern ist die „Aktion Familie" soviel wert. Was sind die Ziele? Annemarie Griesinger: „Die Herausstellung und Vertiefung von Ehe und Familie als Leitbilder einer partnerschaftlichen und lebenslangen Gemeinschaft" - einer Institution, von der bisher vor allem die Männer profitiert haben (abtreibung kosten). Und damit sie dies weiterhin ungestört tun können, werden die Frauen zurückgepfiffen und an ihre „natürliche" Bestimmung erinnert. Zurück zu Kochtopf und Kinderbett!„Ich mag Kinder.

Abtreibung Holland Klinik - Das Vrelinghuis



Und nicht nur das. Dort gibt es auch Wasserbälle, T-Shirts, Golfmützen und Luftballons. Die kleinen (Wer-be-)Fische einer Aktion, die ihre Netze tief durch das Bewusstsein der Bevölkerung ziehen will. Entsprechend intensiv ist, beziehungsweise wird sie vorbereitet. Bereits im Oktober vergangenen Jahres fand eine Tagung für die Meinungs-Multiplikatpren, die Journalisten, statt. Im April dieses Jahres erhielten alle Haushalte die in zwei Millionen Auflage gedruckte Beilage der Landesregierung, die nicht nur Preisausschreiben, Tests, Fragespiele und Broschüren-Gutscheine enthielt, sondern vor allem die Familien-Ideologie der CDU. Geplant sind landesweite Anzeigen-Kampagnen in der Tagespresse, gekoppelt mit dem Bestreben, „dass Motto und Signet (Zeichen) von den Zeitungen für ihre Berichterstattung im redaktionellen Teil übernommen werden".

More from Frauen und Männer

Navigation

Home

Latest Posts

Holland Klinik Abtreibung

Published Apr 19, 21
6 min read